Datenfriedhof bei Deutsche Wohnen bringt dem Immobilienkonzern eine Menge Ärger ein: 14,5 Millionen Euro – das höchste Bußgeld, das bislang in Deutschland wegen Datenschutzvergehen verhängt wurde. Das Unternehmen hat nach Ermittlungen der Berliner Datenschutzbehörde über Jahre hinweg sensible Daten seiner Mieter rechtswidrig archiviert, die eigentlich zwingend nach Abschluss des Mietvertrags hätten vernichtet werden müssen. Bei diesem „Daten-Gau“ handelt es sich um Informationen zu persönlichen und finanziellen Verhältnissen der Mieter, wie Einkommensnachweise, Auszüge aus Arbeits- und Ausbildungsverträgen, SCHUFA-Auskünfte, Versicherungsdaten sowie Kontoauszüge. Gegen die Grundsätze des Datenschutzes wurden in Einzelfällen alte, private Angaben eingesehen. Somit waren die Daten weiterhin unrechtmäßig zugänglich und dienten nicht mehr nur dem Zweck der ursprünglichen Erhebung. Diese unkontrollierte Sammlung sensibler Daten ist nicht nur gesetzeswidrig, sondern auch geradezu eine Einladung für Hacker.

Spätestens diese hohe Strafe sollte Unternehmen – die bislang nicht DSGVO-konform ausgestattet sind – zeigen, dass es höchste Zeit ist, zu reagieren. Mit unserem Modul „Data Control“ steht Ihnen eine umfassende Software-Lösung für Ihr Datenschutzmanagement zur Verfügung, das die mit der DSGVO einhergehenden Prozesse in Ihrem Unternehmen enorm vereinfacht. Schließlich gilt es, Rechte der Betroffenen einzuhalten, Auskünfte fristgerecht zu erteilen und Verarbeitungsvorgänge kontinuierlich zu dokumentieren. Das Erweiterungstool „Data Control“ ist vollständig in unsere IT-Security-Lösung „Panda Adaptive Defense 360“ integriert und unterstützt Unternehmen bei der Einhaltung von Datenschutzbestimmungen. Damit ist Ihr Unternehmen in der Lage, die unkontrollierte Vermehrung unstrukturierter Daten zu verringern. Unsere Lösung identifiziert Dateien mit personenbezogenen Daten (PII) sowie Benutzer, Endpoints und Server im Unternehmen, die auf diese Daten zugreifen, um sie effektiv und anwenderfreundlich sowohl in Echtzeit als auch während des gesamten Lebenszyklus auf Endgeräten und Servern zu ermitteln und zu schützen. Ebenso wichtig ist die aufschlussreiche Dokumentation inklusive anwenderfreundlicher Visualisierung, die Echtzeit-Warnung bei Datenlecks und der schnelle Abruf von Reports im Falle von Anfragen oder meldepflichtigen Datenpannen.

Weitere Informationen zum „Data Control“-Modul stehen hier zur Verfügung.