Cyberangriffe, Datenlecks und andere Sicherheitsvorfälle – die größte Angst von Unternehmen. Zum ersten Mal stufen Geschäftsleute IT-Security-Probleme als Top-Risiko ein, während Betriebsunterbrechungen mit 37 Prozent nur noch auf dem zweiten Platz und Veränderungen im Wirtschaftsumfeld – wie Handelskriege, Zölle oder Sanktionen – auf dem dritten Platz landen. Das geht aus dem aktuellen Allianz Risk Barometer 2020 hervor. Unternehmen fürchten sich nicht nur vor der Lahmlegung ganzer Server und Netzwerke oder Datendiebstahl. Auch Forderungen von Erpressern in Millionenhöhe, strengere Datenschutzbestimmungen mit hohen Bußgeldern bei Verstößen und Schadensersatzklagen sind gefürchtet.

Quelle: www.agcs.allianz.com

Die Angriffsfläche von Unternehmen wächst dabei stetig: Immer mehr Geräte sind mit dem Internet verbunden und verfügen über sensible Daten. Je mehr Endpoints angebunden sind, desto mehr Sicherheitslücken entstehen im System. Mit der richtigen IT-Sicherheitslösung – „Panda Adaptive Defense 360“ – können Sie und Ihr Unternehmen wieder aufatmen: Sie sorgt für die Vertrauenswürdigkeit aller laufenden Prozesse auf allen Endpoints und schützt vor Malware, Identitätsdiebstahl und Co. Um schadhafte Vorgänge zu verhindern, werden alle Daten zentral und in Echtzeit überwacht, erfasst und kategorisiert. So fallen Anomalien auf und Angriffe werden gestoppt, bevor sie Schaden anrichten können. Neben Servern und stationären Computern werden sämtliche mobile Endgeräte und „Connected Devices“ miteinbezogen und so das gesamte Netzwerk geschützt – ob Laptop, Smartphone oder Tablet. Für Ihr Unternehmen ist das ein wichtiger Aspekt, um ihr gesamtes Firmennetzwerk zu schützen. Ebenso wichtig sind die aufschlussreiche Dokumentation inklusive anwenderfreundlicher Visualisierung, die Echtzeit-Warnung bei Datenlecks und der schnelle Abruf von Reports.

Erfahren Sie mehr über unsere ausgefeilte Technologie und stehen Sie dem Thema IT-Security zukünftig entspannt gegenüber. Hier geht es zu Panda Adaptive Defense.