Der Valentinstag ist der Tag von Paaren, roten Rosen, Liebesgedichten und … Viren. Cyberkriminelle nutzen dieses wichtige Datum aus, um PCs und mobile Geräte mittels angehängter Dateien oder bösartiger Links anzugreifen.

Romantische Videos, Links zu Geschäften, in denen Sie angeblich das perfekte Valentinsgeschenk erstehen können, eCards mit Liebesbotschaften… – das sind nur einige Beispiele der von Hackern verwendeten Einfallstore, um so viele Geräte wie möglich zu infizieren.

android-smartphone-tablet-1024x773

8 Tipps, wie Sie böse digitale Überraschungen am Valentinstag vermeiden können:

– Öffnen Sie keine E-Mails oder Nachrichten, die Sie in sozialen Netzwerken von unbekannten Absendern erhalten haben.

– Klicken Sie niemals direkt auf einen Link, den Sie per E-Mail erhalten. Sicherer ist es, die URL-Adresse direkt in das Adressfeld des Browsers zu tippen.

– Wenn Sie auf eine dieser Verbindungen klicken, überprüfen Sie die Landing Page. Wenn Sie diese nicht kennen, schließen Sie Ihren Browser.

– Öffnen Sie keine Datei-Anhänge von unbekannten Absendern. Zu dieser Jahreszeit müssen Sie mit Dateinamen, die mit Themen rund um den Valentinstag verbunden sind, äußerst vorsichtig sein.

– Wenn Sie nichts Ungewöhnliches an der Landing Page bemerken, jedoch dazu aufgefordert werden, eine Datei herunterzuladen, seien Sie vorsichtig und akzeptieren Sie den Download besser nicht.

– Sollten Sie einen empfohlenen Online-Shop interessant finden, dann empfehlen wir Ihnen dringend, nicht über einen per E-Mail erhaltenen Link auf die Seite des Shops zu gehen, sondern die Adresse immer direkt in das Suchfeld Ihres Browsers einzugeben. Um zu überprüfen, ob eine Website sicher ist, suchen Sie nach dem Sicherheitszertifikat, das durch ein gelbes Vorhängeschlosssymbol in der Browserbar oder unten rechts angezeigt wird.

– Wenn Sie sich Ihren PC mit anderen Nutzern teilen, verzichten Sie lieber auf das Onlineshopping. Sensible Daten wie Kundeninformationen, Bankverbindungen oder Passwörter sind hier besonders gefährdet.

– Achten Sie auf einen guten Antivirus-Schutz für Ihren Computer! Ein gutes Antivirenprogramm ist ihr persönlicher Schutzwall gegen Phishing und andere Internet-Bedrohungen. Zudem sollten das installierte Betriebssystem sowie sämtliche aufgespielte Software mit regelmäßigen Updates immer auf dem neuesten Stand gehalten werden, da in den neuen Versionen bekannte Sicherheitslücken bereits vorab geschlossen wurden.