Am 26. Oktober 2018 lud Panda Security – einer der weltweit führenden Experten für IT-Sicherheit – zum Security Breakfast in Berlin ein. Das Business-Frühstück richtete sich an IT-Manager großer und mittelständischer Unternehmen. Das Thema: Erfolgreiche Hackerangriffe sind heutzutage vermeidbar und keinesfalls akzeptabel – wie können sich Unternehmen effektiv vor Cyberkriminalität schützen? Treffpunkt für interessierte Administratoren und Entscheider aus der IT-Branche war die Spanische Botschaft im idyllischen Tiergarten der deutschen Hauptstadt Berlin.

Pedro José Santos, Produktentwicklungsmanager Cybersecurity der Grupo ICA –spanischer Anbieter von IT- und Kommunikationslösungen mit über 650 Mitarbeitern – sprach über den erfolgreichen IT-Schutz in staatlichen Einrichtungen, Ministerien und kritischen Infrastrukturen und stand anschließend für Fragen zur Verfügung.

IT-Sicherheitsexperten von Panda Security aus dem spanischen Headquarter Bilbao sowie der deutschen Niederlassung in Duisburg, präsentierten die technologisch hochentwickelte Cyber-Abwehrtechnologie „Adaptive Defense“, die seit ihrer Einführung nachweislich keine Infektionen zugelassen und jeden Cyber-Angriff verhindert hat. Ganz gleich ob der Angriff von außen oder durch Insider kam.

„Mit unserem Security Breakfast wollen wir IT-Führungskräften aus allen Industrie- und Wirtschaftsbranchen anhand von sehr konkreten Beispielen, Impulse und Ideen für einen besseren IT-Schutz liefern“, so Jan Lindner, Vice President N.C. Europe, Geschäftsführer PAV Germany GmbH.

Im folgenden einige Impressionen unseres Security-Frühstücks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.