Eine als Aufräum-App „xHelper“ getarnte Android-Malware zum Datendiebstahl verbreitet sich weiter auf  zehntausenden Smartphones mit Google-Betriebssystem. Die Applikation ist zwar bereits seit rund einem Jahr im Umlauf, aber Sicherheitsexperten warnen nun erneut, denn: Es ist schwierig, die Schadsoftware überhaupt zu finden und sehr aufwendig, sie von betroffenen Geräten zu entfernen. Einmal installiert, ist sie in der allgemeinen App-Übersicht nicht mehr zu finden und ist lediglich über die Auflistung der installierten Apps im Systemmenü sichtbar. Selbst nach einem Werksreset installiert sich die App wieder neu und greift Daten des Nutzers ab.

Was macht der Android-Trojaner „xHelper“? 

Die eiserne Regel, nur aus offiziellen App-Stores Applikationen zu laden, befolgt nicht jeder. So gelangt „xHelper“ aus inoffiziellen Quellen auf Smartphones und findet sich derzeit auf zehntausenden Geräten, die mit älteren Softwareversionen wie Android 6 und Android 7 ausgestattet sind. Beim Download der infizierten App werden zunächst Daten des Geräts auf einen Server übermittelt, woraufhin weitere Schadprogramme – bspw. zum Ausspähen – heruntergeladen werden.

So kann die Android-Malware gelöscht werden 

Mit Panda Adaptive Defense 360 sind Sie auf der sicheren Seite. Sofern sich Ihr Gerät in einem entsprechend geschützten Unternehmensnetzwerk befindet, wird unsere IT-Security-Lösung die Schadsoftware identifizieren und die Installation nicht zulassen.

Nutzen Sie kein Panda Adaptive Defense 360 gehen Sie wie folgt vor:

  • Sofern nicht schon vorhanden, installieren Sie einen Datenmanager und nutzen Sie einen Android-Virenscanner bspw. unseren kostenlosen Android Virenschutz und -scanner
  • Deaktivieren Sie den Google Play Store in den Systemeinstellungen
  • Löschen Sie „xHelper“ mithilfe unseres Virenscanners
  • Suchen Sie über den Dateimanager nach Dateien, die mit „com.mufc“ starten und entfernen Sie diese
  • Wird der Google Play Store nun wieder aktiviert, wird sich die Malware nicht mehr eigenständig neu installieren