Gibt es bei Facebook endlich einen Dislike-Button? Natürlich nicht. Lassen Sie sich nicht täuschen!

Vor einigen Wochen hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg verkündet, dass Facebook daran arbeite, den von vielen Fans heißersehnten Dislike-Button (bzw. wahrscheinlicher einen „Empathie-Button“) in seine Webseite zu integrieren. Mit diesem könnten die Nutzer des wohl prominentesten sozialen Netzwerkes dann Posts, die sie nicht mögen, mit einem „Daumen runter“ kennzeichnen. Wie zu erwarten war, haben es zwischenzeitlich einige Cyberkriminelle übernommen, vor dem offiziellen Facebook-Launch selbst eine Dislike-Option einzuführen. Seien Sie also gewarnt!

weiterlesen

Sperrmuster für Android-Geräte: Mehr Sicherheit durch Querdenken

Der einst meistgesuchte Cyberkriminelle in den USA, Jeremy Hammond, verwendete den Namen seiner Katze als Passwort. Die Liste der 25 beliebtesten im Internet verwendete Passwörter wird seit Jahren von der Zahlenkombination „123456“ und dem Codewort „password“ angeführt. Eine Google-Studie hat gezeigt, dass 20 Prozent der englischsprachigen Nutzer auf die beliebte Sicherheitsfrage zur Passwort-Wiederherstellung „Was ist dein Lieblingsessen?“ mit „Pizza“ antworten… Wenn der Passwort-Schutz häufig praktisch nutzlos (weil von Hackern leicht zu erraten) ist, was können wir von dem Sperrmuster erwarten, das unser Smartphone vor unbefugtem Zugriff schützen soll?

weiterlesen

Mehr Schutz für sensible Daten durch USB-Sicherheitsschlüssel

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Cyberangriffen ist es wichtig, dass wir unsere digital gespeicherten Profile gut absichern, um nicht zum nächsten Hackeropfer zu werden. Die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung für alle Internet-Dienste, die wir nutzen (Gmail, Facebook, Instagram etc.), ist eine grundlegende Sicherheitsmaßnahme, die wir anwenden sollten. Jedoch werden inzwischen auch die Techniken zum Umgehen der Zwei-Faktor-Authentifizierung immer ausgereifter. Die Antwort auf solche Hackermethoden gibt es jetzt in Form eines USB-Sticks.

weiterlesen

Macht die Verwendung von Emojis unsere Passwörter in Zukunft sicherer?

Seit der Einführung von Instant Messaging Apps – mit WhatsApp an der Spitze – erfreuen sich Emojis, mit denen wir unsere Nachrichten ausschmücken können, immer größerer Beliebtheit. Tatsächlich gibt es Menschen, die mittlerweile ausschließlich mittels dieser kleinen Bildchen kommunizieren. Deshalb erstaunt es nicht, dass die Illustrationen nun neuerdings auch beim Thema Passwortsicherheit eine Rolle spielen könnten.

weiterlesen

Öffentliche WiFi-Netzwerke – Sind sie sicher?

Früher oder später stehen die meisten online vernetzten Menschen vor der Entscheidung, ob sie sich in ein öffentliches WiFi-Netzwerk einloggen oder lieber die Kosten für mehr Datenvolumen bzw. Datenroaming im Ausland tragen sollten. Doch wie sicher oder unsicher sind frei zugängliche Hot Spots eigentlich wirklich? Panda Security beantwortet die Fragen, die in diesem Zusammenhang am häufigsten gestellt werden.

weiterlesen

So prominent wie nie: Webbasierter Datenklau im Jahr 2014

IT-Spezialist Panda Security erinnert an die fünf bekanntesten Hacker-Angriffe dieses Jahres. Fazit: Starke Passwörter sind für die persönliche IT-Sicherheit unerlässlich
Dropbox, PayPal, Gmail, Snapchat… Viele große Webdienste hatten 2014 mit Schwierigkeiten im Bereich der IT-Sicherheit zu kämpfen. Fast immer waren es persönliche Daten wie Passwörter, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen, die geraubt wurden.

weiterlesen

Haben Sie einen WordPress Blog? Vorsicht, Plugins sind oftmals eine Schwachstelle!

Angriffe auf Dropbox, undichte Stellen bei Snapchat, Nacktfotos von Prominenten im Internet … Sie haben sicher schon von diesen oder anderen IT-Angriffen gehört, über die in den vergangenen Wochen berichtet wurde. Alle Webseiten, die mit diesen oder ähnlichen Stories konfrontiert waren, haben eine B-Seite: ein im Hintergrund laufendes Content-Management-System, auch …

weiterlesen

Kreditkartenerkennung per Fingerabdruck

Manchmal verursachen uns die PIN-Nummern von Kreditkarten Kopfschmerzen. Denn häufig können wir uns die Zahlen nur schwer merken, geben falsche Kombinationen ein und stehen dann ratlos vor dem Geldautomaten. Doch dieses Problem könnte schon bald Vergangenheit sein: wenn Fingerabdrücke die umständlichen Zahlenkombinationen ersetzen. Doch wie sicher ist die Erkennung per …

weiterlesen

Größter Datendiebstahl aller Zeiten: Panda Security mit neuem Security-Service einen Schritt voraus

1,2 Milliarden Datensätze mit Profildaten aus dem Internet soll eine russische Hacker-Gruppe erbeutet haben – das hat die US-Firma Hold Security gemeldet. Eine erschütternde Dimension: Das Internet hat nach Schätzungen insgesamt zwischen 2 und 2.5 Milliarden Nutzer. Mit über einer Milliarde ausgespähten Zugangsdaten und Passwörtern von Internet-Nutzern würde es sich hierbei …

weiterlesen