Am 24. Februar startet Panda Security seine deutschlandweite Reihe von Security Breakfasts in Stuttgart. Das Business-Frühstück richtet sich gezielt an IT-Manager großer und mittelständischer Unternehmen. Das Thema: Erfolgreiche Hackerangriffe durch Cryptolocker und andere moderne Malwarearten sind heutzutage vermeidbar und keinesfalls akzeptabel – wie können sich Unternehmen effektiv vor Cyberkriminalität schützen? Treffpunkt für interessierte Administratoren und Entscheider aus der IT-Branche ist das exklusive Althoff Hotel am Schlossgarten.

Fernando Aranda, Senior IT-Sicherheitsmanager bei Indra – mit ca. 37.000 Mitarbeitern einer der größten IT-Service-Anbieter in Europa – wird über den erfolgreichen IT-Schutz in kritischen Infrastrukturen berichten und für Fragen zur Verfügung stehen. IT-Sicherheitsexperten von Panda Security aus dem spanischen Headquarter sowie der deutschen Niederlassung präsentieren zudem die technologisch hochentwickelte Cyber-Abwehrtechnologie Adaptive Defense, die seit ihrer Einführung vor zwei Jahren die IT-Infrastruktur seiner Anwender nachweislich zu 100 Prozent abgesichert und jeden Malware-Angriff, egal ob von außen oder durch Insider, verhindert hat.

„Mit unserer Security Breakfast Reihe wollen wir IT-Führungskräften aus allen Industrie- und Wirtschaftsbranchen anhand von sehr konkreten Beispielen Impulse und Ideen für einen besseren IT-Schutz liefern“, so Jan Lindner, Geschäftsführer von Panda Security Deutschland.

Für weitergehende Informationen und Rückfragen steht Dietmar Repges, Director Sales bei Panda Security, unter Telefon 02065-961-215 zur Verfügung; Anmeldungen zum Event werden noch bis zum 22.02.2017 unter www.pandainside.de/security-breakfast-stuttgart entgegengenommen.

Weitere Termine und Orte, an denen Panda Security Breakfasts stattfinden:

31.03.2017      Düsseldorf
28.04.2017      München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.