nftc15-5

PandaLabs, das Sicherheitslabor von Panda Security, gibt bekannt, dass die IT-Security-Lösung Panda Adaptive Defense 360 ihre Anwender zuverlässig vor dem neuen Verschlüsselungstrojaner Goldeneye schützt. Der Schutz war bereits unmittelbar bei Auftritt der neu in den Umlauf gebrachten Malware gegeben.

Diese Information wurde am Mittwochvormittag auch von diversen Panda-Kunden bestätigt, die die ‚Adaptive Defense‘-Lösung im Einsatz haben. Damit beweist Panda Security einmal mehr, dass sein Premium-Schutz für Unternehmen und Institutionen unmittelbar und absolut zuverlässig vor modernen Malware-Bedrohungen jedweder Art schützt.

„Das überaus positive Kundenfeedback, das wir heute – das heißt in einer aktuellen Gefahrensituation – bekommen haben, belegt erneut, dass unsere neue Adaptive Defense Lösung tatsächlich den Sicherheitslevel bietet, den wir versprechen.“, sagt Jan Lindner, Geschäftsführer von Panda Security Deutschland. „Mit der einzigartigen Kombination aus EDR- und EPP-Technologien, die Adaptive Defense bietet, können wir unseren Kunden bereits jetzt einen umfassenden und stabilen Schutz zur Verfügung stellen, der dem Sicherheitslevel von klassischen Antiviren-Lösungen überlegen ist. Angriffe durch Goldeneye und Co sind damit heutzutage vermeidbar und keinesfalls mehr akzeptabel.“

Panda Adaptive Defense ist ein neuentwickeltes IT-Sicherheitssystem auf höchstem technischen Niveau, das – durch eine lückenlose und kontinuierliche Überwachung aller laufenden Prozesse innerhalb eines Netzwerkes – in der Lage ist, sämtliche Malware auf den IT-Systemen von Unternehmen und Institutionen zu blockieren und auf diese Weise einen höchstmöglichen Sicherheitslevel gewährleistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.