PandaLabs Report: Cyberangriffe steigen im 2. Quartal 2017 um 40 Prozent

PandaLabs, das Anti-Malware-Labor von Panda Security in Spanien, hat seinen Bericht über das zweite Quartal 2017 veröffentlicht. Dieser fasst die Malware-Entwicklung der Monate April bis Juni dieses Jahres zusammen. Fazit: Selten zuvor hat sich die Cyberkriminatität derart schnell und umfassend ausgebreitet wie in dieser Zeit.

weiterlesen

Neuer GoldenEye/Petya-Angriff verbreitet sich rasant

Seit dem 27. Juni greift eine neue großangelegte Ransomware-Attacke um sich. Firmen in diversen europäischen Ländern sind betroffen. Die Angreifer nutzen dabei eine Variante der als GoldenEye bekannten Ransomware-Familie. Diese verschlüsselt nicht nur Dateien auf den Computern, sondern darüber hinaus auch den MBR (Master Boot Record), und blockiert auf diese Weise den Zugang zu den betroffenen Computern komplett.

weiterlesen

Über die Hintergründe von WannaCry und weitere Schutzmaßnahmen

Am Morgen des 12. Mai begannen die modernen Schutzlösungen von Panda Security, Adaptive Defense und Adaptive Defense 360, eine große Anzahl von Angriffen zu erkennen und erfolgreich zu blockieren. Diese nutzten die Schwachstelle EternalBlue aus und verwendeten die Ransomware WannaCry. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es weitere Attacken geben wird mit Varianten, die aus dem Exploit EternalBlue Nutzen ziehen, jedoch unter Verwendung neuer schädlicher Anwendungen. Aus diesem Grund empfiehlt Panda Security folgende Schutzmaßnahmen zu ergreifen…

weiterlesen

Panda Adaptive Defense schützt seine Anwender hundertprozentig vor WannaCry

Panda Security, einer der international führenden Hersteller von IT-Sicherheitssoftware, gibt bekannt, dass Systeme, auf denen Pandas Premium-Lösungen ‘Adaptive Defense’ bzw. ‘Adaptive Defense 360’ im Lockmodus laufen, zu 100 Prozent vor der Ransomware WannaCry geschützt sind. Wie die IT-Experten der PandaLabs berichteten, haben sie erstmals am Morgen des 12. Mai von einer massiven Ransomeware-Attacke erfahren, die inzwischen über 200.000 Systeme in 150 Ländern infiziert hat.

weiterlesen

AV-Comparatives erteilt Panda Securitys Anti-Malware-Schutz die höchste Zertifizierung

Das unabhängige Testlabor AV-Comparatives hat dem Anti-Malware-Hersteller Panda Security für seine Schutzlösung Panda Free Antivirus 18.0 das höchste Zertifizierungslevel Advanced+ verliehen. In dem im März 2017 durchgeführten Vergleichstest von mehr als 20 IT-Sicherheitslösungen waren die hohen Erkennungsraten von Panda Securitys kostenfreier Software bei gleichzeitig nur einem Fehlalarm herausragend. Panda Free Antivirus erkannte 99,98 Prozent der 37.999 Malware-Samples, die von AV-Comparatives in seinem ‚Malware Protection Test‘ verwendet wurden.

weiterlesen

Haben wir von Locky, Cerber & Co nichts gelernt?

Verschlüsselungstrojaner wie Locky und Cerber – aber auch diverse andere fortschrittliche Malwaretypen – bereiten Unternehmen aller Größenordnungen bereits seit Monaten Kopfzerbrechen. Denn obwohl fast alle angegriffenen Firmen eine oder sogar mehrere Antimalware-Lösungen im Einsatz hatten, konnten sie sich gegen die immer raffinierteren Hackermethoden nicht schützen. Es stellt sich also die Frage, warum die etablierten Endpoint-Schutzmechanismen den Angriff nicht verhindert haben?

weiterlesen

Panda Security entdeckt im Test von AV-Comparatives 100 Prozent der Malware

Panda Free Antivirus erreichte im ‚Real-World Protection Test‘, der im Februar von dem unabhängigen österreichischen Virenlabor AV-Comparatives durchgeführt wurde, eine 100%ige Erkennungsrate und löste gleichzeitig keinen einzigen Fehlalarm aus. Mit dieser Leistung erzielte Pandas kostenfreier Antivirus die höchstmögliche Punktzahl in dem renommierten Test und konnte sich damit an die Spitze der insgesamt 20 getesteten IT-Schutzlösungen setzen.

weiterlesen

Sticky-Keys-Attacke: Wenn sich das Betriebssystem gegen Sie richtet

PandaLabs, Panda Securitys Anti-Malware-Labor, hat einen neuen Typ von gezielten Angriffen gegen Unternehmen entdeckt. Dabei nutzen die Hacker keinerlei Malware, um Daten von Unternehmensnetzwerken zu stehlen. Alles, was der Angreifer tun muss, ist, fünf Mal die Shift-Taste eines Computers zu drücken, um das Sticky-Keys-Feature zu aktivieren und das betroffene System zu kompromittieren…

weiterlesen

Panda Security entdeckt neuen Trojaner RDPPatcher

Panda Security hat einen neuen Trojaner namens RDPPatcher entdeckt. Das Ungewöhnliche an dieser Ransomware ist, dass sie nicht dazu genutzt wird, Anmeldedaten zu stehlen. Stattdessen sammelt sie so viele Daten wie möglich. Der Trojaner wurde offenbar speziell dafür entwickelt, die infizierten Systeme zu inventarisieren und insbesondere nach POS-, ATM- und Online-Glücksspielsoftware zu suchen. Ziel dieser Hacker-Methode ist es, den Zugriff auf die Geräte an spezialisierte Gruppen von Cyberkriminellen zu verkaufen.

weiterlesen

Ransomware – Das Milliarden-Dollar-Geschäft der Cyberkriminellen

Die Mitarbeiter von PandaLabs , dem Anti-Malware-Labor des spanischen IT-Security-Anbieters Panda Security, verfolgen die Entwicklung und Verbreitung von Malware sehr genau. In ihrer aktuellen Infografik zur Ransomware-Entwicklung in 2016 geben Pandas IT-Experten unter anderem einen Überblick darüber, welchen Schaden die Malware angerichtet hat, welches die beliebtesten Ransomware-Varianten waren und welche Länder am stärksten betroffen waren.

weiterlesen